Rebsorte

Grenache noir

Französische Grenache Weine sind vollmundig, opulent und wollüstig

Die zweithäufigst angebaute Rebsorte der Welt ist überwiegend in Spanien (hier: Garnacha) und Südfrankreich anzutreffen. Die Rebsorte fühlt sich wohl in warmen, trockenen und windigen Gegenden und ergibt alkoholeiche Weine mit Kraft und Würze. So ist beispielsweise der Châteauneuf-du-Pape einer der Weine mit starker Grenache-Prägung.

Grenache Noir ist ein wichtiger Begleiter für viele Cuvées von der Rhône bis zur spanischen Grenze

Der richtige Umgang und das Fingerspitzengefühl des jeweiligen Winzers läßt die Rebsorte auch in Cuvées zur Hochform auflaufen! Der Grenache Noir bringt samtweiche Fülle und vollreife Früchte in die Weine der südlichen Rhône und des Languedoc Roussillon